Hier liefern wir Ihnen Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Bewerbung. Wir haben für Sie drei wichtige Bestandteile einer Bewerbung genauer unter die Lupe genommen. Wo lauern Fettnäpfchen? Wo kann ich durch geschickte Formatierungen und Formulierungen Akzente setzen? Das Motivationsschreiben ist der erste Bestandteil der Bewerbung. Hier haben Sie die Chance, Werbung in eigener Sache zu betreiben und das Interesse zu wecken. Ein Lebenslauf informiert lückenlos über den persönlichen und beruflichen Werdegang. Er muss klar gegliedert sein, um dem Leser einen schnellen Überblick zu ermöglichen. Das Arbeitszeugnis, Hochschulzeugnis oder Schulzeugnis ist der dritte Bestandteil einer Bewerbung.

 

Die Bewerbung in nur 4 kurzen Schritten

  • Wählen Sie eine Stelle aus unserer Jobbörse aus
  • Füllen Sie die Felder im Bewerberformular aus
  • Laden Sie die Anlagen hoch
  • Schicken Sie Ihre Bewerbung ab

 

Nachdem Ihre Bewerbung bei uns eingegangen ist, erhalten Sie eine Bestätigung per Mail. Mit dieser Mail erhalten Sie nochmal einen Überblick über die Eckdaten, die Sie uns über das Bewerberformular zur Verfügung gestellt haben. Anschließend prüfen Personal- und Fachabteilung Ihre Bewerbung. Sollten Sie einmal einen Hinweis für uns haben, wie wir unseren Bewerbungsprozess noch angenehmer gestalten können, freuen wir uns auf Ihr Feedback. Bis dahin wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung.

Ihr Anschreiben

Das Anschreiben ist ein wichtiger Bestandteil der Bewerbung. Auf maximal einer DIN A4 Seite sollte der Bewerber darlegen, wieso gerade er der richtige Kandidat für den ausgeschriebenen Beruf ist. Das Anschreiben soll in einer gut lesbaren Schriftgröße (Schriftgrad 10 bis 12) verfasst sein.

Soziale und persönliche Kompetenzen stehen im Vordergrund

Der Inhalt muss übersichtlich und prägnant sein und spiegelt die Motivation des Bewerbers. Fassen Sie Erfahrungen, Leistungen und Erfolge zusammen. Absolventen zielen dabei vor allem auf Studienschwerpunkte ab, Berufserfahrene legen mehr Gewicht auf die bisherige Position und erfolgreich absolvierte Projekte.

Ihr Lebenslauf

Der Lebenslauf ist das zentrale Dokument einer Bewerbung. Es gibt drei unterschiedliche Arten eines Lebenslaufs. Der tabellarische Lebenslauf, der funktionale Lebenslauf und der ausführliche Lebenslauf. Am Lebenslauf wird schnell ersichtlich, ob der Bewerber die nötigen Grundvoraussetzungen für den Job mitbringt. Daher sollten die wichtigsten Kenntnisse und beruflichen Erfahrungen antichronologisch - beginnend mit der letzten Tätigkeit - schnell ersichtlich sein. Die einzelnen beruflichen Stationen sollten immer Anfangs- und Enddatum, Arbeitgeber, Position, Ort und Tätigkeit enthalten.

Wenn Noten vorliegen, beispielsweise für Abitur oder Studium, sollten diese ebenfalls genannt werden. In einen Lebenslauf gehören zum einen die persönlichen Daten wie zum Beispiel Kontaktdaten, Geburtsort und -datum. Ein weiterer Teil des Lebenslaufs ist die bisherige Erfahrung. Dazu zählen Schulbildung, Ausbildung und Praktika. Des Weiteren sollte der Bewerber vorhandene Kenntnisse angeben, wie Sprachen, EDV und Führerschein. Am Ende können zusätzliche Angaben wie Hobbies, Projekte und Ehrenämter vom Bewerber aufgezählt werden. Vermeiden Sie Lücken im Lebenslauf.

Ihre Zeugnisse

Mit den Zeugnissen werden die bisherigen Leistungen des Bewerbers aufgezeigt. Bei Berufseinsteigern sind Ausbildungs- und Schulzeugnisse Pflicht. Bei Bewerbern, die bereits im Beruf tätig waren, muss ein Arbeitszeugnis angehangen werden. Den Mix aus Ausbildungszeugnis, Facharbeiter- oder Gesellenbrief, Meisterbrief und Arbeitszeugnisse sollten Sie gezielt auswählen.

Achten Sie auf Vollständigkeit

Nur die Besten gehören in die Mappe. Das sind vor allem jene, die detailliert Ihre bisherigen Aufgaben und Qualifikationen, Ihre Stärken und Erfolge beschreiben und ausführlich loben. Achten Sie auch hier, dass keine Lücken entstehen. Wenn Sie in Ihrem Lebenslauf eine Tätigkeit angeben, sollten Sie auch in der Lage sein, Ihre Leistungen nachzuweisen.